Corona : Vorsicht hilft uns allen !

Ausbreitung des Coronavirus eindämmen

Unser Praxisalltag wird, wie vieles andere auch, nun schon seit Monaten von "Corona" bestimmt. Trotzdem führen wir alle

zahnärztlichen Behandlungen unseres Leistungsspektrums nach wie vor durch.

Mittlerweile gehört in der Bevölkerung das Befolgen der Empfehlungen der Gesundheitsbehörden zur Normalität.

Nicht weniger wichtig sind das Einhalten eines Abstandes von mindestens 1,5 m zu Mitmenschen, das Tragen einer Mund-Nasen-Schutzmaske und das Desinfizieren der Hände.

 

In unserer zahnärztlichen Praxis erfüllen wir schon seit  Jahren die Hygienevorschriften und setzen alle vorgeschriebenen und empfohlenen Maßnahmen zur Infektionsvermeidung und Infektionsübertragung um (z.B. Tragen einer persönlichen Schutzausrüstung, Desinfektion der gesamten Behandlungseinheit und Desinfektion der Arbeitsflächen nach jeder einzelnen Behandlung, Sterilisation der Instrumente etc.).

Seit Beginn der Pandemie waren wir auch gezwungen unsere Praxisabläufe bezüglich des Corona-Virus anzupassen.

Auf Grund der Abstandsregel ist die Kapazität des Wartebereiches eingeschränkt. Deshalb vergeben wir feste Termine, die auch einzuhalten sind, um den Wartebereich zu umgehen oder den Aufenthalt im Wartebereich auf ein Minimum zu reduzieren.

Viele Fragen die nicht mit einer notwendigen Untersuchung verbunden sind, können telefonisch oder per mail geklärt werden. 

Sie können auch um einen späteren Rückruf bitten.

 

Bevor Sie in unsere Praxis kommen wollen, fragen Sie sich folgendes:

...hatten Sie Kontakt mit einem bestätigten Corona-Virus-Fall?

...haben Sie Anzeichen einer möglichen Coronavirus-Infektion 

   (z.B. Halsschmerzen, Husten, Fieber, Atemnot, Geschmacksverlust)?

Wenn Sie die Fragen mit "JA" beantworten,

dann bitten wir Sie, von einem Besuch unserer Praxis vorerst abzusehen und uns anzurufen.

Wir besprechen dann mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Warum?

Das Coronavirus verschwindet nicht, es breitet sich aus und dies geschieht rasant. Menschen, die mit dem Virus infiziert sind, können durch Niesen, Husten und körperlichen Kontakt (Händeschütteln) ihre Mitmenschen anstecken. Wenn Sie Erkältungssymptome haben und Kontakt mit einer (womöglich) infizierten Person hatten, muss abgeklärt werden, ob Sie mit dem Coronavirus infiziert sind.

Was können Sie tun?

Rufen Sie von zu Hause aus den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer  116 117  

an und lassen Sie sich über das weitere Vorgehen beraten.

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe. Sie tragen dazu bei, die Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern.